Man braucht keinen Hochschulabschluss für einen KI-Job

Da mein letzter Artikel, wie man Data Scientist werden kann mittels kostenfreier Online-Zugänge, viele überrascht hat, die sich sonst nicht mit dem Thema Online-Lernen beschäftigen, schiebe ich den Hinweis auf einen weiteren interessanten How-to-learn-a-modern-job-Artikel hinterher. Adam Maj ist ein 17-jähriger autodidaktischer "machine learning & full stack web developer", wie er sich selbst bezeichnet. Oder in dem verlinkten … Man braucht keinen Hochschulabschluss für einen KI-Job weiterlesen

Kreativität & Kollaboration 4.0 wachsen zusammen

Gerne wird kolportiert, den Menschen seien urmenschliche Fähigkeiten wie Kreativität, Empathie und transformatives Denken immanent und diese würden "unsere" Arbeit für alle Zeiten vor den dummen Maschinen schützen.  Mal abgesehen davon, dass hier weiterhin der heilige Gral der Erwerbsarbeit abgefeiert wird, weil nur diese dem Menschen eine sinnvolle gesellschaftliche Beteiligung ermögliche, stimmt die Grundannahme vermutlich … Kreativität & Kollaboration 4.0 wachsen zusammen weiterlesen

Neue Studie: Besser ausgebildete, höher bezahlte Arbeitnehmer*innen am stärksten von KI bedroht

Nun ist die Disruption auch in der Forschung angelangt: Eine neue Studie, basierend auf einem neuen algorithmischen Forschungsdesign eines Stanford-Doktoranden der Wirtschaftswissenschaften, kommt zu dem Ergebnis, dass KI vor allem die Jobs von besser ausgebildeten, besser bezahlten Arbeitnehmer*innen bedrohen wird. Dazu entwickelte Michael Webb seinen eigenen Algorithmus,  um die Sprache aus 16.400 KI-Patenten mit den spezifischen Wörtern … Neue Studie: Besser ausgebildete, höher bezahlte Arbeitnehmer*innen am stärksten von KI bedroht weiterlesen

Dem deutschen Establishment fehlt es an kollaborativer Kompetenz

Das Problem der deutschen Wirtschaft wie Gesellschaft ist das nahezu fundamentalistische Denken in klassischen Modellen mitsamt inkrementellen Verbesserungen. Entsprechend wird Digitalisierung auch eher als Versuch interpretiert, bisherige Aktivitäten digital zu verlängern. Wenn überhaupt! Fast nirgends wird konsequent transformativ gedacht. Erst recht nicht gehandelt. In der Forschung kaum. In der Wirtschaft selten. In der Zivilgesellschaft nur … Dem deutschen Establishment fehlt es an kollaborativer Kompetenz weiterlesen

Über clevere Maschinen und smarte Menschen – ein Gespräch zwischen Elon Musk und Jack Ma

Lustiges Rededuell zwischen Jack Ma und Elon Musk in Shanghai: Es geht um die Auswirkungen der Künstlichen Intelligenz (KI) auf uns, unser Zusammenleben und das Überleben der Erde.  Ma argumentiert dabei sehr "down to earth": Er sieht Maschinen als Spiel- und Werkzeug der Menschen. Sollten sich dabei Fehler abzeichnen, wüssten die Menschen aufgrund ihrer erfahrungsgesättigten … Über clevere Maschinen und smarte Menschen – ein Gespräch zwischen Elon Musk und Jack Ma weiterlesen

Machine Learning: Leben im Zeitalter der künstlichen Intelligenz

Was uns fehlt hier in Deutschland, ist eine positive Sicht auf unsere möglichen Zukünfte in Digitalien. Alle digitalen Entwicklungen werden erst einmal streng beäugt. Und von hiesigen Expert*innen gerne abfällig zur Seite gewischt. Wenn z. B. hierzulande über künstliche Intelligenz (KI) oder Machine Learning (ML) gesprochen wird, dann braucht man aus Sicht dieser Expert*innen mindestens … Machine Learning: Leben im Zeitalter der künstlichen Intelligenz weiterlesen