Niemand will mehr Lehrer:in sein? Nee, nicht niemand

Der Mangel formal richtig qualifizierter Lehrer*innen an Berliner Schulen ist legendär. Oder steigen wir gleich mit einem Zitat ein: In der vergangenen Woche verkündete Berlins Bildungssenatorin, dass im nächsten Schuljahr an Berlins Schulen fast 1000 Lehrer fehlen werden. Der neue Rekordwert erzählt die Geschichte eines Abstiegs. Hat man sich letztes Jahr noch echauffiert, dass fast […]

Die Zukunft der Arbeit ist absehbar

ARTE greift mit dieser Filmdokumentation die alte Frage auf, wie Digitalisierung, KI und Robotics immer mehr traditionelle Arbeitsplätze ersetzt – und dadurch den Gap zwischen Arm und Reich vergrößert.  Es wird diejenigen geben, die die neuen Technologien hoch qualifiziert zu nutzen wissen – und das wachsende Prekariat, das plattformbasierte Arbeiten übernimmt. Die Mittelschicht schwindet bereits. In […]

Remote Worker als umworbene Gesellschaftsschicht

Tulsa ist mit ca. 400.000 Einwohner*innen die zweitgrößte Stadt im US-Bundesstaat Oklahoma. Die Stadt hat eine Universität, kämpft aber (wie so viele andere mittelgroße Städte) mit dem Wegzug gerade der gut ausgebildeten Menschen. Das Durchschnittseinkommen beträgt ca. $58.000 im Jahr. Im November 2018 entschied man sich seitens der Stadt mit den Mitteln einer vor Ort […]

Über Schulen, die es anders machen

Gleich vorneweg: Ich bin keine Schulexpertin. Verstehe aber a bisserl was von “Bildung” im Übergang zur “Arbeitswelt 4.0”. Von beidem berichtet dieser wirklich gute Dokumentarfilm. Er zeigt ansatzweise auf, wie sich die Arbeitswelt verändern wird aufgrund der digitalen Transformation und fragt bei innovativen Schulen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nach, wie sie die Kinder für diese […]

Generationengerechtigkeit und die Veränderungen in der Arbeitswelt

Update vom 16.12.2021 Die Aufzeichnung steht jetzt auf YouTube zur Verfügung. 15 kompakte, schnelle Minuten. Es geht um die Veränderungsgeschwindigkeiten und die Rente. Viel Spaß 🙂 Und noch einmal ein Live-Mittwoch in diesem Jahr ✌️ Am 24. November 2021 tritt Anja im Rahmen des Projekts Generationen im Gespräch auf, umgesetzt von BildungsCent e.V. Ihr Thema […]

Bildung für alle

Im aktuellen :data[re]port 03/21 durfte ich einen kurzen Kommentar zur kommunalen Bildung von heute und morgen formulieren. Die leitenden zwei Fragestellungen lauteten: Was bedeutet ein Recht auf Bildung in diesen transformativen, durchdringend digitalen Zeiten? Wie könnten sich Kommunen neu erfinden? Den Artikel hänge ich in Abstimmung mit der leitenden Redakteurin Andrea Brücken hier ein (mit […]

Neuer Job gefällig? LinkedIn und das Datenöl

LinkedIn hat diese Woche angekündigt, mit ihrem “Learning Hub” ihre intelligente Plattform zum personalisierten Aufbau von Fähigkeiten in der zweiten Jahreshälfte zu öffnen. Für zahlende Organisationen, versteht sich. Man kann sich das vorstellen wie eine traditionelle “Learning Experience Plattform” (vergleichbar zu Degreed oder Cornerstone), allerdings aufsetzend auf ihrem immensen Datenschatz, der einzigartige Einblicke verschafft in die […]

Was bedeutet B(u)ildung 4.0 für das Lernen?

Anfang des Jahres war ich eingeladen zu einer Keynote beim Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches. Ich erzählte etwas über die sich bereits längst vollziehende digitale Transformation und was dies für die Aus- und Weiterbildung bedeutet. Nach mir sprachen noch einige andere Expert*innen in dem 2-tägigen Kolloquium zur beruflichen Bildung. Anschließend wurden die Inhalte für […]

AnjaTime #047 Die Welt größer denken

Beim JugendOnlineEvent durfte ich auch dieses Jahr wieder einen Vortrag halten. Auf Wunsch der jungen Leute habe ich die digitale Transformation in einen größeren Kontext gesetzt und sowohl den Weltall als auch die Klimakrise in den Blick genommen. AnjaTime im Audio Deine Optionen Höre es dir auf Apple Podcasts oder Google Podcasts an. Streame die Folge, indem du hier […]

Soziologische Diagnosen der gegenwärtigen Um_Ordnungen mit oder nach Corona

Gesellschaftliche Spannungen wie die verschärften Auseinandersetzungen zwischen transnationaler Globalisierung und nationalen Grenzziehungen sowie andere wirtschaftliche, politische und soziale Polarisierungen bilden Themen, die sich quer durch den diesjährigen DGS-Kongress ziehen. Während diese Spannungen in zahlreichen Veranstaltungen mit Blick auf besondere gesellschaftliche Felder und aus der Perspektive der verschiedensten Spezialsoziologien beschrieben und analysiert werden, zielt diese Sonderveranstaltung […]