Warum Unternehmen eine Richtlinie für digitale Nomad*innen brauchen

Es ist ruhig geworden um die digitalen Nomad*innen. Und doch sind es weltweit immer mehr geworden - gerade auch aufgrund der coronabedingten Veränderungen am Arbeitsmarkt. Eine US-amerikanische Studie hat herausgearbeitet, dass alleine in den USA die Zahl der digitalen Nomaden von 7.3 Mio. in 2019 auf 10.9 Mio. in 2020 gestiegen ist. Das entspricht einem … Warum Unternehmen eine Richtlinie für digitale Nomad*innen brauchen weiterlesen

Remote Worker als umworbene Gesellschaftsschicht

Tulsa ist mit ca. 400.000 Einwohner*innen die zweitgrößte Stadt im US-Bundesstaat Oklahoma. Die Stadt hat eine Universität, kämpft aber (wie so viele andere mittelgroße Städte) mit dem Wegzug gerade der gut ausgebildeten Menschen. Das Durchschnittseinkommen beträgt ca. $58.000 im Jahr. Im November 2018 entschied man sich seitens der Stadt mit den Mitteln einer vor Ort … Remote Worker als umworbene Gesellschaftsschicht weiterlesen

Über Schulen, die es anders machen

Gleich vorneweg: Ich bin keine Schulexpertin. Verstehe aber a bisserl was von "Bildung" im Übergang zur "Arbeitswelt 4.0". Von beidem berichtet dieser wirklich gute Dokumentarfilm. Er zeigt ansatzweise auf, wie sich die Arbeitswelt verändern wird aufgrund der digitalen Transformation und fragt bei innovativen Schulen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nach, wie sie die Kinder für diese … Über Schulen, die es anders machen weiterlesen

Made in Germany – weiterhin ein Markenversprechen?

Man kann sich dieser Tage angesichts des Politik-Chaos doch die Augen reiben, wenn man liest, Deutschlands Marke in der Welt sei weiterhin auf Platz 1 des Anholt Ipsos Nation Brands Index.  Dieser Index misst - basierend auf 60.000 weltweiten Interviews - die Stärke und Qualität der nationalen Marken anhand von sechs Faktoren: Export, Regierungsführung, Kultur, Tourismus, … Made in Germany – weiterhin ein Markenversprechen? weiterlesen

42 Berlin – Bildung wie sie sein muss

Und wieder wird eine École 42 in Deutschland gegründet, das innovative Codingschul-Konzept aus Paris mit Campus vor Ort - dieses Mal in Berlin. (Ich hatte hier zur Eröffnung der 42 in Wolfsburg bereits berichtet.)  Die Wirtschaft wartet nicht mehr auf gute Softwareentwickler*innen aus anderen Bildungseinrichtungen, sondern geht selbst in die Offensive. (Klar, warum auch nicht?!) … 42 Berlin – Bildung wie sie sein muss weiterlesen

Mehr Innovation in die Wissenschaft der Ökonomik

Unser kapitalistisches Wirtschaftssystem muss wachsen – das ist eine Binsenweisheit, die – Land auf, Land ab – regelmäßig gepredigt und wiederholt wird.  Ohne Wachstum kein Antrieb. Ohne Antrieb keine Innovation. Ohne Innovation kein Überfluss.Ohne Überfluss keine Lebensgrundlagen für alle.Ohne Lebensgrundlagen für alle kein Frieden.Ohne Frieden keine Demokratie. So oder ähnlich läuft die ideologische Kausalkette.  Harald Welzer kritisiert … Mehr Innovation in die Wissenschaft der Ökonomik weiterlesen

Die Zerstörung eines Planeten – durch Arbeit & “Bildung”

Meine beiden Ausgangsthesen, die ich eben in der AG Bildung notierte im Rahmen der zivilgesellschaftlichen Co:Lab-Initiative Nachhaltig digital | digital nachhaltig, passen gut zur hier verlinkten exzellenten ARTE Dokumentation, die ich euch empfehlen möchte. Worum geht es darin? Mit der Erfindung der Dampfmaschine fing es an. Mit revolutionärer Rasanz machte sich der Mensch die Erde Untertan. … Die Zerstörung eines Planeten – durch Arbeit & “Bildung” weiterlesen

TikToker*innen kapern wissenschaftliche Studien

Wer wird auch regelmäßig von Bekannten angeschrieben, ob man nicht einmal kurz ("nur 15 Minuten") eine Umfrage des Kindes für die Masterarbeit beantworten könne? Falls ihr zu diesem erlauchten Kreis zählt: Wie geht ihr damit um? Manchmal, soviel sei meinerseits zugestanden, versuche ich es wenigstens, um etwas zurückzugeben an die Gesellschaft. Ich arbeite mich durch … TikToker*innen kapern wissenschaftliche Studien weiterlesen

Arbeit & Bildung der Zukunft – eben neu denken!

Auf Twitter rollt aktuell ein Twitter-Thread durch die Szene, der einige Prognosen für die Arbeitswelt bis 2030 vorhält, die ich ähnlich einschätze.  Zusammengefasst handeln sie davon, dass spätestens aufgrund der pandemiebedingten Erfahrungen mit der Fernarbeit, sich diverse Leitplanken unseres Lebens nachhaltig ändern werden. Die Menschen ziehen wieder in günstigere Ortschaften, sortieren ihre Erwerbsarbeit rund um ihr privates … Arbeit & Bildung der Zukunft – eben neu denken! weiterlesen

Der Wind of Change – so schwierig

Der immer wieder erfrischende Seth Godin hat hier einen Blogbeitrag vorgelegt, bei dem ich unwillkürlich an die aktuelle Politik, das Bildungssystem, die Veränderungen am Arbeitsmarkt usw. denken musste: Jede Idee von klitzekleinem Wandel wird entweder euphorisch vertreten von den einen oder empört zurückgewiesen von den anderen.  Abwägende Argumente? Fehlanzeige! Transformative Lösungspfade? Waz'n das? Kollaborative Erkenntnisgewinne? Man muss … Der Wind of Change – so schwierig weiterlesen