Neue Ordnungen braucht das Land: Mehr Digitalisierung wagen

Viele Menschen in Deutschland meinen oder hoffen, die Corona-Phase hätte dem digitalen Wandel in diesem Lande einen ungeheuerlichen Schub ermöglicht. Aber Digitalisierung ist weit mehr als ein bisschen Homeoffice, Remote-Arbeit via Videokonferenz, E-Learning oder E-Commerce. Vielmehr bedeutet Digitalisierung eine neue soziopolitische wie sozioökonomische Ordnungsstruktur, die selbstverständlich auch eine soziokulturelle Veränderung unseres Zusammenlebens ermöglicht und auch … Neue Ordnungen braucht das Land: Mehr Digitalisierung wagen weiterlesen

PREP #02: New Work & Future Skills – Im Gespräch mit Ulrich Bähr

EIN NEUES ONLINE-MODUL ENTSTEHT: New Work & Future Skills als Teil des Online-Selbstlernkurses Future Skills - KI für Studierende in Schleswig-Holstein in Transformation des alten Arbeit 4.0 MOOCs. Produziert von FROLLEINFLOW - fertig zu stellen zum Wintersemester 2021/22. Im Sommersemester 2021 finden zwei Live-Veranstaltungen mit Studierenden der CAU Kiel statt. Diese dienen der inhaltlichen Vorbereitung … PREP #02: New Work & Future Skills – Im Gespräch mit Ulrich Bähr weiterlesen

Wir arbeiten, um Muße zu haben

“Wir arbeiten, um Muße zu haben”

...., so sprach Aristoteles. Die körperliche Erwerbsarbeit war eines freien Mannes in der Antike nicht würdig. Die wahre Bestimmung der Menschen sei die Muße, die "scholé", also das Lernen und Philosophieren. Ein Tun, das in sich selber sinnvoll ist. Gut, dafür brauchte es Sklaven, die mit entfremdeter Arbeit den Müßiggang der freien Menschen im antiken … “Wir arbeiten, um Muße zu haben” weiterlesen

Von wegen gerechte Bildung für alle …

Über das Bildungssystem als Reproduktionsort des Klassenbewusstseins spricht hier der Soziologe Andreas Kemper im Dissens-Podcast. Er erklärt recht eindrücklich und im Grunde für alle gut nachvollziehbar, wie sich durch die feinen wie groben Unterschiede in den Herkunftsfamilien gewisse Distinktionsmerkmale in den heranwachsenden Schüler*innen manifestieren, die sich bis in den späteren beruflichen Alltag hinein bemerkbar machen.  … Von wegen gerechte Bildung für alle … weiterlesen

Das Internet als Lernraum nutzen statt auf Abschlüsse schauen

Interview von Sabine Schritt mit Anja zu ihrem Buch für die Personalführung Auszug Frau Wagner, Sie bezeichnen sich selbst als Bildungsquerulantin, warum? DR. ANJA C. WAGNER Nach meiner Überzeugung müssen wir Bildung vollständig gegen den Strich bürsten. Ich sträube mich dagegen, Bildung immer nur aus der Perspektive der Institutionen zu betrachten, und versuche Bildung von … Das Internet als Lernraum nutzen statt auf Abschlüsse schauen weiterlesen

Event: “BERUFE, oder: Was will ich im Leben erreichen?” am 21. Juni bei JugendOnlineEvent

Titel der anderen Keynote BERUFE, oder: Was will ich im Leben erreichen? EventBeschreibung Schulen und weitere Ausbildungen sollen Menschen eine Startrampe für das Leben bieten. Im gängigen Verständnis bedeutet dies, einen Beruf zu finden, der dem Menschen diverse Jobs ermöglicht, die eine*n mit Stolz und Selbstwertgefühl durch das Leben tragen. Aber funktioniert dies noch in … Event: “BERUFE, oder: Was will ich im Leben erreichen?” am 21. Juni bei JugendOnlineEvent weiterlesen

42 ist die Antwort auf alles – man findet sie jetzt in Wolfsburg

Jetzt habe ich länger überlegt, ob ich genau auf diesen Microsoft-Artikel zur neu gegründeten Coding-Schule 42 Wolfsburg verweisen soll. Ich hätte auch die Pressemitteilung vom September 2020 zur Ankündigung der Schule zum Gegenstand nehmen können, scheinen die Textbausteine daraus entlehnt zu sein. Aber mit Bezug zur Aktualität und der Möglichkeit für Lesende, auf der dort angekündigten Konferenz ggf. mehr zu erfahren, … 42 ist die Antwort auf alles – man findet sie jetzt in Wolfsburg weiterlesen

The NeWoS: Sie nannten es Arbeit

Im aktuellen Newsletter referenzieren wir auf das Buch von James Suzman, das im englischen Original heißt: Work. A History of How We Spend Our Time und in der deutschen Übersetzung lautet: Sie nannten es Arbeit: Eine andere Geschichte der Menschheit. Wodurch unterscheidet sich die Arbeit, die beispielsweise ein Baum, ein Tintenfisch oder ein Zebra leistet, … The NeWoS: Sie nannten es Arbeit weiterlesen

Über den Umgang mit unsicheren Berufen

Wenn wir über die Zukunft der Arbeit sprechen, tauschen sich viele über die Wohlfühlkultur in relativ gut bezahlten Jobs in etablierten Institutionen aus. Da geht es um Homeoffice, Vertrauensarbeitszeit, Abbau von Hierarchien usw. usf. Was gerne ausgeblendet wird, sind die real existierenden Arbeitsbedingungen der "Working Class", wie Julia Friedrich sie in ihrem bemerkenswerten Buch nennt. In dem … Über den Umgang mit unsicheren Berufen weiterlesen