NOW – Anja C. Wagner

Immer wieder werde ich gefragt, was ich aktuell mache. Deshalb hier mein Status Quo-Bericht, auch um mich selbst zu schützen.

Ich sitze in Berlin, Deutschland, und konzentriere mich derzeit auf diese Punkte:

  • Baue gemeinsam mit Nicole unsere kleine FROLLEINFLOW-Agentur auf, eine Anlaufstelle für alle Change-Willigen im Bildungskontext, die die digitale Transformation der Netzwerkgesellschaft pro-aktiv mitgestalten wollen. Seht hier unser Angebot.
  • Bewundere weiter das mit Angelica gemeinsam geschriebene Buch zur B(u)ildung 4.0, das bei Amazon bestellbar ist. Weitere Publikationen sind in Arbeit.
  • Entwickle und produziere immer weitere Formate wie Content für das Selbststudium und das kreative Netzwerken mit unseren Kund*innen, die meist aus dem (beruflichen) Bildungskontext stammen oder angrenzenden Gebieten.
  • Halte viele Vorträge an der Schnittstelle von Arbeit & Bildung 4.0 – online oder in Präsenz, wie auch immer es gewünscht ist. Seht hier eine Auswahl an Feedback.
  • Denke in der AnjaTime laut und versuche damit den Menschen zu zeigen, wie man sich im 21. Jahrhundert unabhängig von formalen Angeboten selbst weiter entwickeln kann.
  • Die von FROLLEINFLOW maßgeblich forcierten Aktivitäten auf ununi.TV sind eingestellt. Wir nutzen den YouTube-Channel weiter für unsere MOOC-Aktivitäten.
  • Schreibe (un)regelmäßig rund um das Thema Arbeiten und Bildung 4.0 auf unserem Blog, auf Piqd oder auf LinkedIn. Auch beliebt ist mein Newsletter The NeWoS, der 10mal pro Jahr erscheint. 
  • Kommentiere sehr regelmäßig aktuelle Entwicklungen an der Schnittstelle von Arbeiten und Lernen 4.0 über unsere FLOWCAMPUS-Facebook-Page.
  • Gebe tägliche Flow-Tipps über Alexa.
  • Produziere gelegentlich Videos für eigene Aktivitäten wie Kunden-Belange.
  • Unterstütze den Aufbau unserer Instagram-Seite.
  • Arbeite gemeinsam mit anderen Menschen in diversen Institutionen an neuen Impulsen und Formaten rund um Modernes E-Learning 4.0. Über Weniges kann man öffentlich berichten. Aber es tut sich was. 
  • Bespiele sporadisch die Slack-Community, mit der gemeinsam die tollen MOOCs zu Arbeit 4.0 (#A40MOOC), zur regionalen Bildung 4.0 (#FEUER40) und unsere China Infusion (#CHINA40MOOC) entstanden sind.
  • Dringe weiter langsam auf das internationale Plateau, um unser Mindset zu öffnen und aus der deutschsprachigen Nabelschau herauszukommen.
    • Ein englischsprachiger MOOC mit meinem Exkurs zur FUTURE OF WORK, der eigentlich seit 2017 (!) auf EdX über KironX laufen sollte, kann immerhin hier auf oncampus „konsumiert“ werden. (Manche Lehrer*innen setzen Fragmente in ihrem Englisch-Kurs ein, damit die Schüler*innen ein Gespür für die Zukunft erhalten, hörte ich …)
    • Meine Vorträge auf verschiedenen englischsprachigen Konferenzen bringen uns zudem in neue Umlaufbahnen.
    • Wir starten mit bildungspolitischen Aktivitäten auf EU-Ebenen.
  • Lese möglichst viel, um mich persönlich wie beruflich weiterzuentwickeln (auch und vor allem viele E-Books – ehrlich!)
  • Treffe mich gerne auf einen Kaffee mit interessierten Personen, um mit ihnen über unsere und deren Aktivitäten auszutauschen.
  • Sammle generell immer mehr Personen ein, die die Welt positiv verändern möchten, nicht als Blabla-Pseudo-Geklüngel, sondern ernsthaft und uneitel.
  • Vernetze mich auch mit interessanten neuen Initiativen und übernehme aktive Unterstützungspositionen, wie zuletzt beim TeachOz oder dem neuen Co:Lab.
  • Denke gerne beim Gehen, mache zu wenig Sport, ernähre mich dafür zu 98% vegetarisch, davon zu 80% vegan und die restlichen 2% esse ich auch mal Fisch.

Dies sind meine Prioritäten. Ich sage Nein zu allen neuen, unbezahlten Projekten. Ich muss mich fokussieren.

Wenn du mir Feedback geben oder Vorschläge unterbreiten willst, schreibe mir bitte eine E-Mail an acw@frolleinflow.com

Letztes Update: 31. Dezember 2019. (Seite inspiriert durch Derek Sivers.)