Walmart + Shopify gegen Amazon?

Viren-Zeit ist E-Commerce-Zeit. Walmart hat nun eine neue Partnerschaft mit Shopify angekündigt. 1.200 US-Shopify-Shops können jetzt ihre Produkte auch integriert über den Walmart-Onlinemarktplatz verkaufen. Vor allem für Anbieter*innen von Nischenprodukten, die das Produkt-Portfolio von Walmart gut ergänzen, eröffnet sich so ein gigantischer neuer Markt, inklusive aller Business-Vorteile wie Warenrückgabe, kostenloser Versendung etc. 

Letztlich bedeutet dies für Walmart ein weiterer Schritt im Aufbau einer Konkurrenz zu Amazon. Überhaupt spekuliert man schon lange über ein Übernahmeangebot von Walmart an Shopify. Vielleicht ist diese jetzige Integration ein erster Schritt?

Warum ich dies hier anführe? 

Angesichts der gigantischen Arbeitslosigkeit in den USA werden sicherlich viele weitere Menschen ihr Glück im Online-Shopping suchen. Und zwar auf der Verkaufsseite. Welche Alternative haben sie ansonsten neben Freelancing und prekären Dienstleistungen am Rande?! Was sollten die Menschen ansonsten tun, wenn keine Jobs verfügbar sind?!

Von daher werden wir einen weiteren Professionalisierungsschub im Online-Handel erleben, ob wir dies goutieren oder nicht. Und das wird sich systemimmanent rechnen, denn der E-Commerce-Handel alleine von Walmart ist im letzten Quartal um 74% gewachsen.


Artikel am 15. Juni 2020 erschienen auf Piqd als Hinweis auf den Techcrunch-Post Walmart partners with Shopify to expand its online marketplace

Kommentar verfassen